INUIT-Hütedienst

INUIT-Hütedienst

 

Während der Sommerzeit gibt es immer einige Wochen, in denen die Inuit nicht gebucht ist.

Manchmal ist dies eine gute Gelegenheit dringende Reparaturen oder Veränderungen durchführen zu können, manchmal liegt das Schiff einfach still.

 

In dieser Zeit würden für den Verein beträchtliche Kosten anfallen , vor allem in Form von Hafengebühren. Ausserdem ist die Inuit nicht beaufsichtigt.

 

In einem solchen Fall  erscheint es sinnvoll die Inuit zu „hüten“ / „hüten“ zu lassen. Folgende Regeln sollen dabei beachtet werden:

 

1.     Der normale Törnbetrieb hat Priorität.

2.    Bei kurzfristiger Reservationsanfrage, wird in Absprache mit dem Hüter geschaut, ob der Törn durchgeführt werden kann.

3.    Die Velaventura-Skipper bekommen 3-4 Wochen im Voraus eine Email, wenn eine Belegungs-Lücke droht. (Der Törnplan "velaventura.ch/belegungsplan" wird übrigens laufend aktualisiert.)

4.    Übernahmeort und Übergabeort richten sich nach dem Törnplan.

5.    Gäste an Bord sind (oder werden) zwingend Velaventura-Mitglieder.

6.    Die Skipper bekommen das Schiff in dieser Zeit gratis, übernehmen dafür allfällige Gebühren und Kosten (Reisekosten, Hafenkosten, Diesel, Wasser etc.)

7.    Die Telefonnummer vom Skipper erscheint auf dem Belegungsplan damit weitere Freunde vom Verein sich melden können.

8.    Ein freiwilliger Beitrag an Velaventura wird dankbar entgegengenommen.

 

INUIT-Hütedienst

Tippen Sie bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in das Textfeld ein. Dies ist notwendig, damit das System Sie von einem Spambot unterscheiden kann.

CAPTCHA